Fachbereiche

Der Kreisjugendfeuerwehrleitung sind fünf Fachbereiche unterstellt. Sie werden von den jeweiligen Fachbereichsleitern geleitet.

Der Fachbereich Ausbildung

Die Aufgabe dieses Fachbereichs ist die Förderung der Aus- und Weiterbildung im Bereich der Jugendarbeit. Hierzu plant und organisiert der Fachbereich Ausbildung Lehrgänge und Seminare auf Kreisebene, um die bestmögliche Ausbildung der Ausbilder und Betreuer in den Jugend- und Minifeuerwehren im Hochtaunuskreis zu gewährleisten. Darunter fallen unter anderem Veranstaltungen mit den Themen Rechte und Pflichten in der Jugendarbeit, Sicherheit und Unfallverhütung in der Kinder- und Jugendfeuerwehr oder der Umgang mit Konfliktsituationen.

Fachbereichsleiter: Stephan Dannewitz

Der Fachbereich Veranstaltungen

Der Fachbereich Veranstaltung ist für die Koordination von Veranstaltungen aller Art zuständig. Insbesondere die Kommunikation mit den einzelnen Jugendfeuerwehren, die Planung im Voraus und die logistische Organisation und Umsetzung von Veranstaltungen steht hier an der Tagesordnung. Im Fokus steht unter anderem das Kreiszeltlager, das meist jährlich stattfindet und an dem zahlreiche Jugendfeuerwehren teilnehmen. Die Tätigkeit dieses Fachbereichs erstreckt sich jedoch auch auf die Fachbereiche Ausbildung und Wettbewerbe, die beispielsweise bei der Durchführung von Lehrgängen, Seminaren oder auch der Leistungsspangenabnahme regelmäßig vom Fachbereich Veranstaltungen unterstützt werden.

Fachbereichsleiter: Jens Hiller

Der Fachbereich Wettbewerbe

Der Fachbereich Wettbewerbe ist für die Planung und Umsetzung des Bundeswettbewerbs, der Leistungsspange, der Jugendflamme und der Kindertatze zuständig. Hier können die Jugendlichen diverse Leistungsabzeichen erlangen, für die sie oft mehrere Wochen trainieren. Außerdem organisiert er die Aus- und Weiterbildung der Wertungsrichter auf Kreisebene, die letztlich für die Prüfung und Abnahmen ebendieser Leistungsabzeichen zuständig sind.

Fachbereichsleiter: Thomas Garbe

Der Fachbereich Jugendforum

Die Jugendfeuerwehr ist eine demokratische Organisation und bietet viele Möglichkeiten der Mitbestimmung auf unterschiedlichen Ebenen. Die Unterstützung und Förderung dieser Tätigkeit ist die Aufgabe des Fachbereichs Jugendforum. Um den Jugendlichen eine Plattform zur Mitbestimmung auf Kreisebene zu bieten, ist ein Kreisjugendforum gegründet worden, welches aus den Jugendsprechern der 13 Kommunen des Hochtaunuskreises besteht. Die Jugendlichen sollen aktiv ihre Meinung zu durchgeführten und geplanten Aktivitäten der Kreisjugendfeuerwehr äußern und die Möglichkeit bekommen, eigene Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Darüber hinaus dient der Fachbereich als Schnittstelle zwischen Kreisjugendfeuerwehr und dem Kreisjugendring sowie als Interessensvertretung der Jugendfeuerwehren des Hochtaunuskreises gegenüber anderen Jugendverbänden.

Fachbereichsleiterin: Svenja Moses

Der Fachbereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Der Fachbereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit dient als Schnittstelle zwischen der Jugendfeuerwehr im Hochtaunuskreis und der Öffentlichkeit. Ihm kommt zunächst die Aufgabe zu, die Tätigkeit der Kreisjugendfeuerwehr medial zu begleiten und Ansprechpartner für die Presse zu sein. Ferner begleitet er die einzelnen Jugendfeuerwehren bei ihren Übungen und Veranstaltungen, um den Jugendfeuerwehren später das entstandene Bildmaterial zur Verfügung zu stellen und auf den Seiten der Kreisjugendfeuerwehr zu veröffentlichen. Hinzu kommt auch eine beratende Funktion für alle Jugendfeuerwehren im Hochtaunuskreis hinsichtlich der Themen Öffentlichkeitsarbeit, Social Media und Mitgliedergewinnung.

Fachbereichsleiter: Christian Dominguez